Produktion

Die bislang letzte Etappe der Errichtung des Produktionswerks in Rychnov nad Kněžnou schloss die Gesellschaft BEDNAR FMT im Jahr 2020 ab.

Die aktuell letzte Bauetappe des Produktionswerkes in Rychnov nad Kněžnou hat das Unternehmen BEDNAR im Jahr 2020 abgeschlossen. Diese Etappe war zugleich historisch die umfangreichste und die höchste Investition des Unternehmens. Der Gegenstand des Ausbaus war die zweigeschossige Montagehalle „F“ mit einer Nutzfläche von 13 589 m2. Im Obergeschoss finden alle Vormontagen von Komponenten und Baugruppen statt, im unteren Geschoss werden die Maschinen dann in die finale Form komplettiert, hier findet deren Kontrolle und eventuelle Palettierung für den Transport statt.

Výrobní závod BEDNAR FMT

Výrobní závod BEDNAR FMT

Teil dieses Ausbaus war auch ein Verwaltungsteil für das Management des Produktionswerkes, Sanitärräume mit Umkleideräumen für die Mitarbeiter, Lagerräume, technische Räume, Trafostation u.a. Im Rahmen des Projektes wurde die Lackiererei (Halle „CDE“) mit der neuen Montagehalle durch einen automatischen Zwischenstock-Förderer mit der Lagerzone im Obergeschoss und dem Sammelplatz lackierter Teile unter der Lackiererei verbunden. Dank dem direkten Transportanschluss der Teile von der Lackiererei zur Montage ist der ansonsten schwierige und anspruchsvolle interne Transport der Teile sowie auch die Gefahr deren Beschädigung weggefallen. Die Kapazität der neuen Montagehalle übertrifft unsere ursprünglichen Möglichkeiten erheblich und ermöglicht uns, eine sehr effiziente Arbeit im Doppelschichtbetrieb.

2020 wurde auch der Ausbau der Speditionshalle „G“ und der angrenzenden Straßen fertiggestellt. Dies ist einer der weiteren wichtigen logistischen Knoten zwischen der Produktion und den Abnehmern. Gerade in diesem Bereich fand seit mehreren Jahren keine Modernisierung statt, die zu einer Erhöhung der Speditionskapazität und vor allem zu einer Verbesserung der Arbeitsbedingungen und des Arbeitsschutzes beitragen würde. Von dieser Investition erwarten wir neben dem oben genannten vor allem die Aufrechterhaltung eines stabilen Speditionsflusses bei jedem Wetter und die Deckung des erhöhten Versandbedarfs während der Saison.

Výroba BEDNAR FMT

Výrobní závod BEDNAR FMT

Weitere Projekte, die BEDNAR beschlossen hat, im Jahr 2020 umzusetzen, ist die Rekonstruktion der Halle „A“ resp. deren Umbau für den Betrieb eines halbautomatischen Lagers. Die Verwendung einer Lagerkarte zusammen mit der automatischen Navigation der Wagen wird zu einer erheblichen Steigerung der Effizienz der Prozesse für die Annahme und Ausgabe von Klein- und Palettenwaren führen. Die Materialausgabe wird für die Bedürfnisse der neuen Montagehalle optimiert und ermöglicht eine weitere künftige Rationalisierung der Flüsse. Im Rahmen dieser Etappe erfolgte die Installation weiterer Untersuchungsstrecken und deren Verbindung mit bestehenden Stegen.

Innerhalb von zwei Jahren gelang es der Gesellschaft, die neu entstandenen Kapazitäten voll auszunutzen, so dass Anfang 2018 ein Projekt für eine Erweiterung der Montagekapazitäten und eine Modernisierung des Werks in Auftrag gegeben wurde. Wegen der steigenden Nachfrage und Produktion wurde es jedoch bereits im Jahr 2017 notwendig, eine neue Lagerhalle mit einer höheren Lagerkapazität für Maschinenkomponenten zu errichten. Während des Jahres 2018 musste dann mit einer Erweiterung der Abstellflächen auch auf die steigende Notwendigkeit einer kurzfristigen Abstellung der fertiggestellten und zum Versand bestimmten Maschinen reagiert werden. Vor allem wegen den immer höheren Ansprüchen an einen schnellen Versand der Erzeugnisse wurde dann im Jahr 2018 die Projektierung einer neuen Halle für den Versand und eines Anschlusses des Produktionsbetriebs an die Hauptstraße begonnen.

PRODUKTION
Fabricación

Die Produktion ist ein sehr veränderlicher Prozess, bei dem ständig auf die plötzlich entstandenen Situationen und Bedürfnisse der Firma reagiert werden muss. Ein solches Bedürfnis war Ende 2017 das erneute Anfahren der Produktion im Werk BEDNAR FMT Doudleby nad Orlicí, das nach Errichtung des Hauptwerks in Rychnov nad Kněžnou vorrangig dem Service und der Entwicklung gedient hatte. Durch Investitionen konnte hier eine der Hallen rekonstruiert und ausgerüstet werden, die ursprünglich zur Lagerung bestimmt war. Es wurde hiermit die Anzahl der Montagearbeitsplätze erhöht. Das Werk Doudleby ist aber auch weiterhin für Entwicklung und Service zuständig, wobei es gleichzeitig für einen Teil der Produktion (kleine Serien) verantwortlich ist, die aus dem Produktionsbetrieb Rychnov nad Kněžnou hierher verlagert wurde.

Da uns bewusst ist, dass es der Kunde ist, der uns die Entwicklung und Herstellung von Landwirtschaftsmaschinen ermöglicht, gingen die Investitionen nicht nur in die Erweiterung der Kapazitäten zur Sicherstellung einer rechtzeitigen Herstellung der Maschinen, sondern verständlicherweise auch in die Sorge um den Kunden, z.B. in die Lieferung von Ersatzteilen. Mit jährlicher Regelmäßigkeit erhöht die Gesellschaft BEDNAR ihre Investitionen in die Lagerbestände in der Form von Ersatzteilen, bis es Mitte 2018 wegen der wachsenden Anforderungen an die Lagerung der Ersatzteile und wegen dem geplanten Bau neuer Hallen im Hauptwerk notwendig wurde, die Abteilung Ersatzteile ganz zu verselbständigen und ihr weiteres Wachstum zu ermöglichen. Mitte 2018 entstand so ein drittes Zentrum – BEDNAR FMT Kostelec nad Orlicí, das als Ersatzteil-Zentrallager dient. Dank seiner günstigen Lage (unweit des Hauptwerks und der Hauptverkehrslinie) und seiner mehr als ausreichenden Lagerkapazitäten ermöglicht es einen größeren Durchlauf der Ersatzteile und einen besseren Zugang für den Kunden.

PRODUKTION

Vojtěch Bednář
Produktionsdirektor der BEDNAR FMT

© 1997 BEDNAR • FMT s.r.o. • Dlouhá Ves 188 • 516 01 Rychnov nad Kněžnou – Česká republika